Scheckuebergabe an Stiftung Caritas-Verein Altenoythe

Grünkohlessen für den guten Zweck

Stiftung Caritas-Verein Altenoythe freut sich über eine Spende in Höhe von 620 Euro für Kurzzeitwohnen.

In diesem Jahr fand das jährliche Benefiz-Grünkohlessen des Wohn- und Pflegeheims „Sonnenhaus Saterland“ in Ramsloh zugunsten des Projekts „Kurzzeitpflegezimmer“ der Stiftung Caritas-Verein Altenoythe e.V. statt. Jeder Gast zahlte pro Gericht 5,- Euro. Zusammen kamen dabei 620,- Euro für die Ausstattung der beiden Kurzzeitpflegezimmer im Wohnheim St. Ansgar des Caritas-Vereins Altenoythe e.V. für erwachsene Menschen mit Beeinträchtigung.

Am 21.03.2016 überreichten Mitarbeiter und Bewohner des Sonnenhauses Saterland Rita Moormann, Einrichtungsleiterin des Wohnheims St. Ansgar, sowie Andreas Wieborg, Vertreter der Stiftung Caritas-Verein Altenoythe, den symbolischen Spendenscheck.

Das Projekt „Kurzzeitpflegezimmer“ der Stiftung Caritas-Verein Altenoythe ist Anfang November letzten Jahres gestartet. Es geht dabei um die Finanzierung der Ausstattung für zwei neue Kurzzeitpflegezimmer des Wohnheims St. Ansgar in Friesoythe, die im Zuge der umfangreichen Sanierung und Erweiterung des Gebäudes entstanden sind. Der Spendenbedarf lag insgesamt bei rund 15.500,- Euro für die Einrichtung beider Zimmer. „Mittlerweile sind nun inklusive der Spende des Sonnenhauses Saterland 13.030,- Euro zusammengekommen.“, freut sich Andras Wieborg. Es fehlen also noch knapp 2.500,- Euro. „Das erste Kurzzeitpflegezimmer konnte bereits komplett eingerichtet werden und wurde am letzten Wochenende sogar schon von dem ersten Bewohner des Kurzzeitwohnens genutzt.“, berichtet Rita Moormann. Der Bedarf für das Kurzzeitwohnen ist hoch und steigt stetig. Denn es bietet für die betreuenden bzw. pflegenden Angehörigen eine große

Entlastungsmöglichkeit für einen vorübergehenden Zeitraum, der zum Beispiel für einen Erholungsurlaub genutzt werden kann. Insbesondere dient das Angebot aber auch zur Sicherung der Betreuung und Pflege im Krankheitsfall des pflegenden Angehörigen.

Weitere Informationen zum Projekt „Kurzzeitpflegezimmer“